slidera

Spielergebnisse der Saison 2015

Samstag, 17./18.01.2015, Hallenturnier in Osburg

Samstag, 31.01.2015, in Godendorf

Samstag, 20.06.2015, in Pfalzel

Samstag, 27.06.2015, in Schleid bei Bitburg, 17:30 Uhr

Freitag, 10.07.2015, in Haag, 18 Uhr

Samstag, 11.07.2015, in Rascheid, 19:00 Uhr

Samstag, 25.07.2015, in Thomm, 16:50 Uhr
Benefizspiel Volksbank Trier – Kicker gegen Krebs

Samstag, 01.08.2015, in Binsfeld, 19:00 Uhr

Samstag, 09.10.2015, in Konz-Niedermennig, 17:30 Uhr
Benefizspiel zu Ehren von Erwin Berg, “Erwins Eleven” – Kicker gegen Krebs

Sonntag, 13.12.2015, Hallenturnier in Wittlich

 

 

„Bilderbuch Rasen, Wetter und Fußball in Binsfeld“

Zum ersten & hoffentlich auch nicht letzten Mal spielten wir in Binsfeld auf der neuen Rasensportplatzanlage gegen die AH Speicher.

Im Vergleich zur letzten Woche spielte an unserem letzten Freiluftauftritt 2015 auch das Wetter mit und vielleicht auch aus diesem Grund ging von der ersten Minute an die Post in Richtung gegnerisches Gehäuse ab.

So durften wir schon in der zweiten Minute jubeln. Patrick Trampert netzte nach Vorlage des neuen Lieblings-6ers von Coach Uwe abgeklärt ein. Auf dem herrlichen Geläuf sah man allen Beteiligten den Spaß am Spiel an und auch der äußerst faire Gegner, der immer wieder versuchte mitzuspielen, trug zum schnellen & offensiven Spiel bei.

Bis zur Halbzeit knipste el kuhno noch zwei weitere Buden, so dass es mit einem 3 zu 0 in die Pause ging. Ich möchte hiermit auch die klasse Defensivarbeit der 2 IV Achim Eberhard & Jörg Groß sowie des mitspielenden Goalkeepers Frank Thieltges nicht vergessen zu erwähnen, denn diese drei hielten sich über 60 Min. an die taktische Vorgabe des Coachs & ließen nichts anbrennen.

Zu Beginn der zweiten HZ ging die wilde Fahrt sofort weiter. Schnelle Angriffe über die offensiven Schaltzentralen Werner Heinzen, Uwe Heinsdorf & Tommi „Rex“ Meyer wurden von den flinken Außenbahnspielern Andreas Duckart, Sascha Schmitz, Kalle Gräfen & Jochen Conrad sehr gut in die Mitte durchgesteckt und so fielen 6 !!! toll herausgespielte Tore in 30 Minuten. Abnehmer des letzten Passes & somit Torschützen waren 2 x Heike „FG“ Henkel, 2 x Patrick Trampert, 1 x Eugen Lehnertz & 1 Sascha Schmitz. Unser aller Uwe verwandelte zum Abschluss auch noch ganz sicher einen 11er, so dass es am Ende ein 10:0 zu bejubeln galt.

Der Gastgeber SV Binsfeld rundete den Abend für den guten Zweck mit seiner tiptop Organisation ab und das Spendenergebnis werden wir im Laufe der nächsten Woche auf der Homepage bekanntgeben.

Wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen gastgebenden Vereinen herzlichst für die Einladungen & ausgezeichnet organisierten Turniere & Spiele der „Freiluftsaison 2015“ und freuen uns schon riesig auf das nächste Jahr.

Es spielten: Frank Thieltges, Patrick Trampert, Jörg Groß, Achim Eberhard, Sascha Schmitz, Karl-Heinz Gräfen, Jochen Conrad, Tommi Meyer, Werner Heinzen, Heiko Henkel, Markus Kuhnen, Uwe Heinsdorf, Eugen Lehnertz, Andreas Duckart

 

„Attraktiver & ereignisreicher Kick in Thomm  #Hochwälder Hochsommerbeginn“

Bei unseren guten Freunden in Thomm spielten wir dieses Jahr gegen eine junge & motivierte „Volksbank-Auswahl”.

Vorneweg ein kurzer geografischer Exkurs, um die Bedeutung des Hochsommers bzw. der Hundstage hervorzuheben: „Als Hundstage werden umgangssprachlich in Europa die heißen Tage im Sommer, in der Zeit vom 23. Juli bis zum 23. August, bezeichnet“.

Das Wetter im Hochwald befolgte aber leider am 25. Juli nicht dieser meteorologischen Einordnung & so wurde tatsächlich nur ein offizielles Temperaturmaximum von 12 Grad Celsius um 16 Uhr gemessen und das mit absteigender Tendenz zum Spielende hin. Dazu gesellte sich noch ein knackiger Wind bzw. Sturm mit Namen Zjelko aus südwestlicher Richtung. Fertig war das berühmt-berüchtigte Hochwaldwetter.

Nun aber zum Spiel: Den spätherbstlichen Temperaturen sowie muskulären Problemen in der Aufwärm- & Anfangsphase zum Trotz, überzeugte unsere Mannschaft von Anfang an mit ansehnlichen Spielzügen, so dass die gegnerische Auswahl in den ersten 25 Min. nicht richtig zum Zuge kam.

Und so profitierte unser Wirbelwind aus der Wittlicher Senke und mit Namen „el kuhno“ versehen, insb. in der 1. HZ von wunderschönen Vorlagen der Mitspieler, so dass unser „Sturmzentrum“ mit 4 „Windspitzen“ einen wahren „Sturmlauf“ erlebte. Die gegen Ende der ersten HZ immer forscher werdende Volksbank-Auswahl schrieb zudem kurz vor der Pause auch noch einen Torbeleg aus, so dass mit einem 4 zu 1 HZ-Stand die Seiten gewechselt wurden.

Zu Beginn der zweiten HZ schlich sich zunächst bei unserer Auswahl ein weiterer kleiner Schlendrian ein, so dass die nun offensiver aufgestellte und verjüngte gegnerische Mannschaft den schnellen 4 zu 2 Anschlusstreffer folgen ließ.

Wir entfalteten jedoch sofort wieder mehr Druck auf Ball & Gegner und in Folge des wieder verstärkten Kombinationsfußballs ließen auch die Erfolge nicht lange auf sich warten. Umgemünzt wurde dies in 4 sehr schönen Toren von Bernd Thomas, Heiko  „FG“ Henkel, Andy Schärf & el kuhno. Summa summarum ein schöner & cooler Kick für den guten Zweck auf der Thommer Kunstrasenanlage.

Das Spendenergebnis werden wir auch schnellstmöglich in den nächsten Tagen auf der Homepage bekanntgeben.

Es spielten: Patrick Graf, Andreas Schärf, Matthias Schömann, Jochen Conrad, Bernd Thomas, Heiko Henkel, Markus Kuhnen, Uwe Heinsdorf, Ralf Görgen, Jörg Lauer, Sascha Schmitz, Eugen Lehnertz

 

„Doppelspieltag „Auf der Heide“ in Rascheid exzellent gemeistert“

Im zweiten Spiel innerhalb von 24 Stunden kickten wir auf dem wunderbaren Sportgelände „Auf der Heide“ in Rascheid gegen eine AH–Auswahl der SG aus Rascheid/Geisfeld, die wie eh & je ihr fußballerisches Kämpferherz auf dem heimischen Geläuf zeigte.

Unser Team überzeugte aber dabei von Anfang an mit sehr schönem Passspiel, so dass die gegnerische Auswahl ihre Zweikampfstärke bis Mitte der zweiten HZ nicht so richtig in die Waagschale werfen konnte.

Die im Vergleich zum Freitagabend-Spiel komplett neue Mittelfeld-Sturm-Achse um Zöllner, Meeth, Lauer, Kuhnen, Silvanus & Behr ließ den Ball sehr gut laufen & wir erspielten uns Chancen im Minutentakt.

Dazu gesellte sich noch eine gut aufgelegte Hintermannschaft um Groß, Weich, Trampert, Heinsdorf, Thömmes sowie Weibler im Tor —- fertig war ein geruhsamer & genussvoller Abend für die Fans des gepflegten Fußballs in Rascheid.

Es sollte aber dann doch bis zur 13. Min. dauern, bis Markus Kuhnen nach toller Vorlage von Rolf Silvanus zum 1 zu 0 per „Seitsprung“ sensationell einnetzte.

Gerade der am Wochenende doppelt aufspielende „Kuhni“ ließ nach erfolgreichem Zielwasser-Trunk am Abend zuvor in Haag eine geniale Vorstellung folgen  (Anm. der Red.: „Sorry Uwe, auch wenn du dir gewünscht hattest, dass ich Kuhni nicht zu viel loben soll…aber was soll ich denn machen“ J). Denn neben zwei weiteren  Toren ließ der diesmal als Außenstürmer umtriebige Kuhni noch zwei Torvorlagen an diesem lauen Sommerabend folgen.

Die drei weiteren mehr als ansehnlichen Tore erzielten Jörg Lauer, unser Jungfuxx Paddy Trampert & Jörg Groß. Die AH-Auswahl steckte jedoch zu keinem Zeitpunkt auf, so dass Ihnen kurz vor Toreschluss der verdiente Ehrentreffer gelang.  Am Ende ein ausgezeichnetes 6 zu 1 für die Kicker gegen Krebs, so dass wir innerhalb von 24 Stunden zwei Spiele erfolgreich gestalten & feiern konnten.

Hervorzuheben ist, dass wir dieses Mal, zusammen mit der SG Rascheid/Geisfeld, einen Betrag von 650,- € einspielen konnten welcher an die Krebsstation im Mutterhaus  Trier gespendet wird.

Noch einmal ein großer Dank an alle Spieler, die an diesem ersten Doppelspieltag für den überaus guten & wichtigen  Zweck gekickt haben.

Es spielten: Ralf Weibler, Jörg Groß, Patrik Trampert, Rolf Silvanus, Patrick Zöllner, Frank Meeth, Harry Thömmes, Markus Kuhnen, Volker Weich, Hans-Peter Behr, Jörg Lauer, Uwe Heinsdorf

 

„Mallorca-Feeling, ein spannendes Spiel „Auf dem Haag“ & ein toller Spendenerlös“

Bei unseren Freunden in Haag  spielten wir gegen eine sehr gut aufgestellte & motivierte „Hunsrück-Auswahl”, die uns —ähnlich wie die „Eifel-Auswahl“ in Schleid—  alles abverlangte.

Leider waren wir –wie im ersten Spiel in Pfalzel-  vor dem gegnerischen Tor anfangs nicht sehr effektiv. In seinem ersten Saisonspiel für die Kicker gegen Krebs benötigte u.a. unser Knipser vom Dienst Markus Kuhnen leider einige Minuten bis das vor dem Spiel eingenommene Zielwasser seine volle Wirkung entfaltete (wie vorhergesagt war das Zielwasser nach dem Spiel sogar noch einen Tick besser =>  „#askKuhni4rascheid“ J).

Die Verletzung unseres IV Eric Schröder ließ den Abwehrverbund um den laufstarken & umsichtigen Abwehrstrategen Michael Schmitt auch nur kurz erzittern, so dass wir mit einem 0 zu 0 zum Pausentee gerufen wurden.

Zu Beginn der zweiten HZ wurde die energisch & auch spielerisch gut auftretende gegnerische Mannschaft, in der u.a. Jörg Wahlen, Timo Rosner, Kai Hoffmann etc. mitspielten, bei ihren Kontern immer gefährlicher und Patrick Graf musste in 2-3 brenzligen Situationen sein ganzes Können im Tor zeigen. Leider war er bei einem Gewaltschuss von Timo Rosner zu Beginn der zweiten HZ machtlos, so dass wir erstmals in dieser Saison einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Dank „Kuhni“ aber auch nur eine gefühlte Minute, da er mit einem schönen Flachschuss ins rechte Toreck den Ausgleich erzielte.

Im Anschluss entwickelten wir wieder mehr Druck & der Ball lief „auf dem Haag“ von Minute zu Minute besser. Leider wurden aber wiederum einige gute Einschussmöglichkeiten liegen gelassen & als sich (fast) alle mit einem schiedlich friedlichen 1 zu 1 abgefunden hatten, knipste Heiko „Fußballgott“ Henkel mit einem satten Schuss ins lange Eck zum viel umjubelten Siegtreffer ein.

Nach dem Spiel wurde auch noch einmal die starke läuferischen Leistung des linken AV Andy „Scharf“  & des IV Michael Schmitt lobend hervorgehoben, so dass wir uns weitere Einsätze dieses Duos herbeisehnen.

Das Spendenergebnis war in Haag auch wieder toll & wir konnten 1.205,- € für das Beratungszentrum in Trier einspielen. Und wie es die Spatzen von den Dächern pfeifen, werden wir nächstes Jahr endlich auch am berühmt-berüchtigten „Mallorca-Samstag“ auf dem Haager Sportfest spielen. Wir freuen uns auf jeden Fall jetzt schon riesig auf das Spiel & die Stunden danach.

Es spielten: Patrick Graf, Michael Schmitt, Tommi Meyer, Andreas Schärf, Jochen Conrad, Andreas Duckart, Eric Schröder, Rainer Poltrock, Bernd Thomas, Heiko Henkel, Markus Kuhnen, Uwe Heinsdorf, Ralf Görgen

 

„Temperatursturz, ein kurioser Treffer und eine überwältigende Spendensumme…ein tolles Fazit in Schleid“

In Schleid spielten wir gegen eine gutklassige “Eifel-Auswahl”. Im Gegensatz zu unserem ersten Spiel waren wir dieses Mal vor dem gegnerischen Tor effektiver. Bereits nach 10 Minuten nutzte der seit langem mal wieder mitwirkende Vollblutstürmer Frank “Schilacci” Wagner eiskalt die erste klare Chance zum 1 : 0 und kurze Zeit später erhöhte Frank Meeth zum 2 : 0.
Kurios unser Treffer zum 3 : 0.  Frank Wagner wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter führte Frank Meeth aus, doch der Torwart der Auswahl parierte. Frank Wagner reagierte blitzschnell und nahm den Abpraller auf, doch bevor er abschließen konnte wurde er zum zweiten mal innerhalb von einer Minute elfmeterwürdig gefoult. Wieder nahm sich Frank Meeth selbstbewusst den Ball und verwandelte den 2. Versuch sehr sicher.
In der 2. HZ kam die Eifel-Auswahl stärker auf, hatte auch einige Chancen, scheiterte aber mehrmals an unserem Keeper Kalle Kieren. 10 Minuten vor Spielende gelang ihnen jedoch verdientermaßen der 1 : 3 Anschlusstreffer.

Die überwältigende Spendensumme von 2.300,- € für das Informations- und Beratungszentrum Trier ließ uns auch den Temperatursturz von 28 Grad bei Abfahrt an der bezaubernden Mosel auf ca. 19 Grad in der wunderschönen Eifel verschmerzen.

Das genaue Spendenergebniss wird hier demnächst bekanntgegeben.

Es spielten: Kalle Kieren, Andreas Duckart, Matthias Schömann, Eric Schröder, Ralf Görgen, Jörg Groß, Bernhard Heinz, Harald Thömmes, Frank Meeth, Frank Wagner, Kornel Hirt, Patrik Trampert, Uwe Heinsdorf

 

„0 : 0 in Pfalzel, ein starkes Spiel mit einem grandiosen Spendererlös“

In einem Spiel auf hohem Niveau zweier sehr guter Mannschaften trennte man sich in Pfalzel mit 0 : 0. Der Gegner, eine Auswahl ehemaliger und aktueller Pfalzeler/Ehranger Spieler, wehrte sich nach Kräften. Trotz klarer Überlegenheit und großem Chancenplus gelang es uns leider nicht, ein Tor zu erzielen.
Das lag sicherlich an der starken gegenerischen Mannschaft, in der u.a. Rudi, Frank u. Dominik Thömmes mitspielten, aber auch an einer gehörigen Portion Pech, da wir alleine 5 Pfosten- bzw. Lattentreffer zu verbuchen hatten und noch viele weitere Chancen ausließen. Die Auswahl aus Pfalzel war jedoch auch bei ihren Kontern stets gefährlich und einige Male musste Frank Thieltges sein ganzes Können zeigen. Aber ein “LTT” (Luxemburger Torwart Trainer) ist auch nicht so leicht zu überwinden.
Leider blieb es am Ende bei dem torlosen Unentschieden. Die Zuschauer habe jedoch ein hervorragendes Spiel gesehen, was sie auch mit langem Applaus honorierten.

Der grandiose Spendenerlös in Höhe von 1.500,- € zu Gunsten des Trierer Beratungszentrums der Krebsgesellschaft Trier um Carlita ließ aber unsere lausige Chancenverwertung schnell vergessen.

Es spielten: Frank Thieltges, Andreas Duckart, Michael Schmitt, Christian Esch, Eric Schröder, Kalle Gräfen, Harry Thömmes, Stefan Fleck, Frank Meeth, Achim Eberhard, Peter Behr, Bernd Thomas, Patrick Zöllner, Jörg Groß,  Uwe Heinsdorf

 

„Ein Benefiz-Fußballfest in Föhren mit der “Lotto-Elf” spielte 10.000,- € ein“

Es ist das erhoffte Fußballfest in Föhren gewesen: Rund 700 Zuschauer waren beim Spiel der “Lotto-Elf” gegen die Meulenwald-Auswahl Zeuge des 5:3 (4:2)-Sieges der Prominentenmannschaft der “Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz”.
Angeführt vom Fußball-Weltmeister Wolfgang Overath hatte es das Team von Horst Eckel und Hans-Peter Briegel mit einem starken Gegner zu tun. Zum Kader der Meulenwald-Auswahl zählten unter anderem die Legende von Eintracht Trier, Rudi Thömmes, der seine Knipserqualitäten mit zwei Toren eindrucksvoll unter Beweis stellte und…lesen Sie mehr im Bericht vom Wochenspiegel

lotto_elf

 

„Spende von 2.500,- €“

Die SG Sauertal richtete einen Wintercup auf ihrem Kunstrasenplatz in Godendorf aus und unsere Kicker waren auch mit dabei!
2500 € wurden bei diesem Event für die Krebsgesellschaft gesammelt!
Die Summe ergab sich aus einem Teil der Eintrittsgelder, dem Verkauf von Tombola-Losen, vieler privater Spenden und den Spenden des Preisgeldes von vielen teilnehmenden Mannschaften.

Wintercup

Die Vorstandsmitglieder der SG Sauertal Klaus Pallien und Andreas Luce mit Achim Eberhard von den “Kickern gegen Krebs” und Carlita Metzdorf-Klos, Leiterin des Beratungszentrums Trier

Sauertal_b640-klein

Die Kicker in Action!

 

„Kicker gewinnt Respekt Preis 2014!“

Uwe Heinsdorf, Mannschaftskapitän der “Kicker gegen Krebs e.V.” ist in der Kategorie Einzelkandidat des Trierischen Volksfreundes zum beliebtesten Ehrenamtler 2014 gewählt worden.
Im Rahmen einer feierlichen Gala in der Europahalle Trier wurde Uwe Heindorf der Preis von Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreicht.
Mehr als 3500 Leser des Trierischen Volksfreundes beteiligten sich an der Endabstimmung und ließen ihn gewinnen.

Im Volksfreund wurden folgende Artikel veröffentlicht:

Gruppenbild_b640-klein Uwe Heinsdorf_b640-klein

Unter dem folgenden Link sind die Artikel des Trierischen Volksfreundes auch im Netz zu finden:
Respekt Jahresgewinner 2014

Das gesamte Team der Krebsgesellschaft freut sich sehr über diese Auszeichnung, die ein wichtige Anerkennung des unermüdlichen Einsatzes der “Kicker gegen Krebs” ist.

 

„Von einem 1:5 Rückstand zu einem 6:5 Sieg!“

Beim Hallentunier in Osburg gaben die Kicker mal wieder alles.
Eingeteilt waren die “Kicker gegen Krebs” in der Gruppe III, in der auch die starke Mannschaft des SG Kyllburg wie auch die Mannschaften SG Pölich, Spvgg. Trier und SV Leiwen spielten.
Gegen letztere Mannschaft wurde es am Samstag sehr spannend: Nach einem 1:5 Rückstand holten die Kicker auf, um das Spiel mit 6:5, nach einem schönen Zusammenspiel von Jörg Lauer und Peter Bahr, für sich zu gewinnen, so dass es am Sonntag ins Finale ging.
Am Ende des mitreißenden Hallentuniers gewann der SV Konz.

Hier ein paar Impressionen:

Kicker 2

Kicker 3

Kicker 4

Kicker1